Agenda 2030 und globale Entwicklung

Eine Herausforderung für den Geographieunterricht

Beitrag aus Praxis Geographie - Ausgabe Mai Heft 5 / 2018

Produktinformationen

Produktnummer OD200029014110
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 13. Schuljahr
Seiten 4
Erschienen am 02.05.2018
Dateigröße 371,9 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Wilfried Hoppe

Beschreibung

Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung hat die klassische Teilung zwischen Entwicklungsländern und sogenannten entwickelten oder (post-)industrialisierten Staaten abgelöst und definiert ein neues Verständnis von internationaler Zusammenarbeit in der Einen Welt. Gleichzeitig setzt sich aber der Prozess der Fragmentierung in der globalisierten Welt von heute fort. Geographieunterricht steht vor der Aufgabe, diesen Gegensatz von Zielvorgabe und Realität aufzuarbeiten und dazu beizutragen, Globalisierung nachhaltig im Sinne der Agenda 2030 zu gestalten.

Schlagworte: Zukunft, BNE, Agenda 2030, Geographiedidaktik, Entwicklungsindikatoren, Nachhaltigkeit

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Die Sustainable Development Goals ? Leitplanken für eine nachhaltige Entwicklung

Dateigröße: 168,4 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: ab 5. Schuljahr

Ruanda – Land der Frauen
Gleichberechtigung im Lebensliniendiagramm nachempfinden

Dateigröße: 299,6 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 7. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Der SDG-Index – überraschende Ergebnisse?

Dateigröße: 602,8 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 10 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete