Landwirtschaft in den Niederlanden zwischen Marktorientierung und Umweltbelastung

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe März Heft 3 / 2018

Produktinformationen

Produktnummer OD200030011177
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 6
Erschienen am 28.02.2018
Dateigröße 2,4 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Peter Pez

Beschreibung

Die Niederlande sind der am dichtesten besiedelte Flächenstaat Europas, entspechend findet sich dort eine hohe Konzentration hochintensiver gartenbaulicher und landwirtschaftlicher Produktion. Kehrseite dieser Medaille sind vergleichsweise hohe Umweltbelastungen. Ökologische Bewirtschaftungsformen ohne Kunstdünger und Pestizideinsatz führen dennoch bislang eher ein Nischendasein. Im Folgenden werden die treibenden Kräfte hinter den Entwicklungstrends in Vergangenheit und Gegenwart analysiert, die regionalen Schwerpunkte der Agrarproduktion dargelegt und auf Basis von quantitativen Kennwertvergleichen mit anderen EU-Staaten die Position der Niederlande aufgezeigt.

Schlagworte: Europäische Union, Viehzucht, Treibhausgase

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Die Niederlande – vom neuen Umgang mit Raumknappheit

Dateigröße: 1,8 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Deutsch-niederländische Beziehungen im Wandel der Zeit

Dateigröße: 137,2 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Neue Planungsansätze in den Niederlanden – wie die Stadtplanung sich neu erfindet

Dateigröße: 346,8 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 10 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete