Migration und Flucht nach Deutschland

Heterogenisierung und neue Ungleichheiten in der Einwanderungsgesellschaft

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe März Heft 3 / 2017

Produktinformationen

Produktnummer OD200030011065
Schulform
Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Hochschule, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 8
Dateigröße 489,0 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Andreas Ette, Margit Fauser

Beschreibung

Deutschland hat sich zu einem der weltweit wichtigsten Einwanderungsländer entwickelt. Mit 11,5 Mio. Migranten sowie über 5,7 Mio. Nachkommen von Einwanderern ist die internationale Migration heute ein zentraler Faktor der Bevölkerungsentwicklung. Doch nicht nur die Gesellschaft insgesamt, sondern auch die Zuwanderung selbst hat sich diversifiziert. Der Beitrag benennt Konsequenzen und neue Fragestellungen dieser Heterogenisierung internationaler Wanderungen für die Migrations- und Integrationsforschung.

Schlagworte: Flucht, Migration, Deutschland, Einwanderung

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Polnische Neuzuwanderer in Deutschland

Dateigröße: 416,3 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Berufseinstiege auf europäischen Umwegen
Konsequenzen der Wirtschaftskrise für Neuzuwanderer aus Südeuropa

Dateigröße: 552,1 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Der Zuzug von Flüchtlingen zwischen Szenario und Alltag - regionale Perspektiven

Dateigröße: 664,5 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 8 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete