Aviäre Influenza in den USA 2014/15 und ihre wirtschaftlichen Folgen

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe Januar Heft 1 / 2017

Produktinformationen

Produktnummer OD200030011054
Schulform
Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Hochschule, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 7
Dateigröße 3,0 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Hans-Wilhelm Windhorst

Beschreibung

Zwischen Dezember 2014 und Juni 2015 traten in den USA 232 Ausbrüche der hochpathogenen Aviären Influenza (AI) auf, der insgesamt nahezu 49 Mio. Legehennen und Puten zum Opfer fielen. Der wirtschaftliche Schaden dürfte sich auf insgesamt 3,3 Mrd. US$ belaufen. Dieser massive Ausbruch ist das bis heute schwerste epizootische Ereignis in der globalen Geflügelwirtschaft.

Schlagworte: Mittlerer Westen, USA, Landwirtschaft

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Landwirtschaft im Spannungsfeld ökonomischer und ökologischer Herausforderungen

Dateigröße: 4,9 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Aktuelle Entwicklungen der Agrarwirtschaft in Spanien
Zwischen Intensivierung und Extensivierung

Dateigröße: 7,2 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Olivenkultur Italiens im Spannungsfeld von Gebrauch und Genuss

Dateigröße: 5,4 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 8 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete