„Zum Spielen aufgelegt“

Bedeutung und Möglichkeiten des Spiels bei geistiger Behinderung

Beitrag aus Lernen Konkret - Heft 1 / 2018

Produktinformationen

Produktnummer OD200051000183
Schulfach Fachunabhängig, Spiel, Sonstiges
Seiten 1
Erschienen am 15.03.2018
Dateigröße 51,8 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Reinhilde Stöppler

Beschreibung

Spielen bereitet vor allem Spaß und Freude. Zudem hat das Spiel für die kindliche Entwicklung eine große Bedeutung: Spiele fördern kognitive, motorische, soziale und emotionale Kompetenzen und weisen für die kindliche Entwicklung vielfältige Dimensionen auf. Im Spiel sammeln Kinder und Jugendliche hochkomplexe Erfahrungen in einem geschützten Handlungsrahmen. Das Spiel bildet Hilfen zur Persönlichkeits- und Identitätsbildung sowie zur Ausdifferenzierung des Sozialverhaltens.

Schlagworte: geistige Behinderung, Spielen, Freizeitgestaltung

Weitere Inhalte der Ausgabe

Dalli Knalli
Das wasserbombenstarke Reaktionsspiel

Dateigröße: 3,1 MB
Dateiformat: PDF-Dokument

Dorfdetektive – Dem Täter auf der Spur
Modifizierung des Spiels „Die Peking Akte“

Dateigröße: 6,0 MB
Dateiformat: PDF-Dokument

Einfach klasse würfeln
Eine Modifizierung des Würfelspiels „QWIXX“

Dateigröße: 344,8 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: ab 3. Schuljahr

Alle 11 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete