Religionsgemeinschaften in Deutschland

Vielfältig. Auch gleichberechtigt?

Beitrag aus Praxis Politik - Ausgabe April Heft 2 / 2018

Produktinformationen

Produktnummer OD200034015051
Schulfach Politik
Klassenstufe 7. Schuljahr bis 9. Schuljahr
Seiten 7
Erschienen am 03.04.2018
Dateigröße 271,1 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Monika Ebertowski

Beschreibung

Zum Selbstverständnis der Bundesrepublik gehört der Pluralismus. Wie wenig eindeutig dabei der Verfassungsbezug ist, zeigen Rechtsstreitigkeiten um den Vorrang von Grundrechten, z. B. Freiheit der Religionsausübung kontra Entfaltung der Persönlichkeit.
Religiöse Zugehörigkeiten sind vielfältiger geworden. Wie steht es um die Gleichberechtigung aller weltanschaulichen Orientierungen? Welchen Stellenwert dürfen christliche Traditionen behaupten?

Schlagworte: Grundrechte, Konfessionen, Weltanschauungen, Neutralitätsgebot, religiöse Vielfalt, Freiheit der Religionsausübung, Religionsgemeinschaften, Körperschaft öffentlichen Rechts, Text- und Bildanalyse

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Muslime im säkularen Rechtsstaat
Zur Problematik des Integrationsimperativs

Dateigröße: 161,5 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 7. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Islam in Deutschland heute
Differenzierte Perspektiven im Politikunterricht

Dateigröße: 83,2 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 7. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Religion zwischen Staat und Privat
Spannungsverhältnis von Trennungsgebot und Kooperation

Dateigröße: 229,2 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Alle 8 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete