Muslime im säkularen Rechtsstaat

Zur Problematik des Integrationsimperativs

Beitrag aus Praxis Politik - Ausgabe April Heft 2 / 2018

Produktinformationen

Produktnummer OD200034015046
Schulfach Politik
Klassenstufe 7. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 5
Erschienen am 03.04.2018
Dateigröße 161,5 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Schirin Amir-Moazami

Beschreibung

In der noch immer viel zitierten Handreichung "Klarheit und
gute Nachbarschaft" der Evangelischen Kirche (2006) forderte
Wolfgang Huber ein "Bekenntnis der islamischen Welt
zur Trennung von Staat und Kirche" ein. Ob in Deutschland
die Integration der Muslime gelinge, so befand Huber weiter,
"hänge in hohem Maß davon ab, ob die wechselseitige
Unabhängigkeit von Staat und Religionsgemeinschaften, von
Politik und Religion auch im Islam aufgenommen und bejaht
würde".

Schlagworte: Integration, Islam, Säkularismus

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Islam in Deutschland heute
Differenzierte Perspektiven im Politikunterricht

Dateigröße: 83,2 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 7. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Religion zwischen Staat und Privat
Spannungsverhältnis von Trennungsgebot und Kooperation

Dateigröße: 229,2 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Religion in der Schule
Ein Fach wie alle anderen?

Dateigröße: 314,9 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Alle 8 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete