Patient Europa

Eurostaaten in der Schuldenfalle

Beitrag aus Praxis Politik - Ausgabe Februar Heft 1 / 2012

Produktinformationen

Produktnummer OD200034014357
Schulform
Realschule, Erweiterte Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Berufsschule, Hochschule, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Politik, Sozialkunde, Wirtschaftslehre
Klassenstufe 10. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 7
Erschienen am 01.02.2012
Dateigröße 1,9 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Egbert Klöckner

Beschreibung

Die "Euro-Krise" ist keine Krise der Währung, sondern vorrangig eine Schuldenkrise von Staaten, die wechselseitige
Auswirkungen auf Banken, Wirtschaft und Arbeitslosigkeit in der Eurozone hat. Die Schüler erarbeiten zunächst die Besonderheiten des Stabilitäts- und Wachstumspaktes, bevor sie nach den tieferen Ursachen der Schuldenkrise fahnden und abschließend gemeinsam Lösungsansätze entwickeln.

Schlagworte: Europäischer Stabilitätsmechanismus, Staatsanleihen, Euro-Krise, Finanzkrise ab 2007, Staatsverschuldung, Europäische Union, Finanzmärkte, Wirtschaftspolitik, Europäische Währungsunion, Finanzpolitik

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Mittel zur Disziplinierung
Ein soziologischer Blick auf das Medium Geld

Dateigröße: 510,3 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Kinderreichtum – Kinderarmut
Ursachen – Folgen – Gegenkonzepte

Dateigröße: 859,2 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 6. Schuljahr bis 9. Schuljahr

Kaufen, sparen, sich verschulden
Schuldenfallen und wie man ihnen entkommt

Dateigröße: 904,1 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 5. Schuljahr bis 8. Schuljahr

Alle 7 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete