Republik Österreich

Eine Staatsgründung besiegelt das Ende einer multikulturel-len Weltmacht

Beitrag aus Praxis Geschichte - Ausgabe Januar Heft 1 / 2018

Produktinformationen

Produktnummer OD200031013089
Schulform
Hauptschule, Realschule, Erweiterte Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II
Schulfach Geschichte, Politik
Klassenstufe 8. Schuljahr bis 12. Schuljahr
Seiten 5
Erschienen am 05.01.2018
Dateigröße 694,9 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Hans Martin Kühl

Beschreibung

Kein Friedensschluss nach dem Ende des Ersten Weltkriegs hat die Landkarte Europas so einschneidend verändert wie derjenige zwischen Österreich und der Entente. Um den Weltkrieg als gesamteuropäisches Phänomen zu verstehen, ist es ist für Schülerinnen und Schüler (Klasse 8-12) gewinnbringend, sich nicht nur mit dem Frieden von Versailles sondern auch mit demjenigen von St. Germain zu beschäftigen.

Schlagworte: Selbstbestimmungsrecht, Österreich, Donaumonarchie, Österreich-Ungarn, Nationalstaatsbildung, Vielvölkerstaat

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Brennpunkte 1918
Die Folgen des Ersten Weltkriegs und die globale Krise 1894–1923

Dateigröße: 775,6 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 10. Schuljahr bis 13. Schuljahr

1918
Didaktische Überlegungen

Dateigröße: 80,3 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Wilsons Kongress-Rede
Der Völkerbund und eine globale Friedensordnung

Dateigröße: 11,3 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 12. Schuljahr

Alle 11 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete