"Mir ist, als hätte ich eine furchtbare Ohrfeige erhalten"

Die "Judenzählung" von 1916

Beitrag aus Praxis Geschichte - Ausgabe Mai Heft 3 / 2016

Produktinformationen

Produktnummer OD200031012942
Schulform
Hauptschule, Realschule, Erweiterte Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Berufsschule, Hochschule, Fachschule
Schulfach Geschichte
Klassenstufe 8. Schuljahr bis 9. Schuljahr
Seiten 4
Dateigröße 579,7 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Melanie Rossi

Beschreibung

Ihren Kriegsdienst im Ersten Weltkrieg verbanden viele deutsche Juden mit großer Hoffnung auf endgültige Anerkennung in der deutschen Gesellschaft. Mit der so genannten "Judenzählung" von 1916 wurden sie aber erneut gedemütigt und ausgegrenzt. Lernende der Jahrgangsstufen 8-9 untersuchen den Vorgang vor dem Hintergrund des Selbstverständnisses jüdischer Soldaten samt seinen Ursachen und Auswirkungen.

Schlagworte: Antisemitismus, Judenverfolgung, Soldaten, Deutschland, Judenzählung 1916, Weltreligionen, Erster Weltkrieg, Patriotismus, Judentum, Selbstzeugnisse

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Jüdisches Leben in Deutschland
Mehr als nur Opfergeschichte

Dateigröße: 1,2 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: bis 13. Schuljahr

Jüdische Geschichte im Unterricht
Didaktische Überlegungen und Beitragsübersicht

Dateigröße: 97,6 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: bis 13. Schuljahr

Der Geschichte auf den Grund gehen
Fundstücke zum jüdischen Leben im mittelalterlichen Köln

Dateigröße: 977,1 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 7. Schuljahr bis 9. Schuljahr

Alle 12 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete