Wiener Glanz, "Wiener Blut", Wiener Modell

Das Ende einer Epoche und die Neuordnung des Kontinents

Beitrag aus Praxis Geschichte - Ausgabe Januar Heft 1 / 2015

Produktinformationen

Produktnummer OD200031012805
Schulform
Hauptschule, Realschule, Erweiterte Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Berufsschule, Hochschule, Fachschule
Schulfach Geschichte
Klassenstufe 8. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 6
Erschienen am 02.01.2015
Dateigröße 2,0 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Heinz Duchhardt

Beschreibung

Der Wiener Kongress zählt zu den markanten Zäsuren in der neueren Geschichte Europas. Ohne die substanziellen Fortschritte der Revolutions- und der napoleonischen Epoche gänzlich hinter sich zu lassen, steht er für den Aufbruch in eine neue Zeit. Freilich: es war aber ein Aufbruch der Fürsten und ihrer Minister, der deren Weltbild verkörperte und insofern manche Hoffnungen, er werde auf breiter Front auch soziale und verfassungsrechtliche Veränderun-gen mit sich bringen, bitter enttäuschte.

Basisbeitrag

Schlagworte: Vormärz, Wiener Kongress, Napoleon, Napoleonische Ära

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Das Jahr 1815 als "Epochenwende"
Didaktische Überlegungen

Dateigröße: 474,8 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Die Dekade um 1815
Epochenmarke für eine Welt in der Krise?

Dateigröße: 1,3 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 9. Schuljahr

"Der Flug des Adlers"
Napoleons Selbstbild und die "Herrschaft der 100 Tage"

Dateigröße: 1,3 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 9. Schuljahr

Alle 11 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete