Der Eulenburg-Skandal

Oder: "Diese Frage liegt nun so: Homo oder hetero?"

Beitrag aus Praxis Geschichte - Ausgabe März Heft 2 / 2014

Produktinformationen

Produktnummer OD200031012714
Schulform
Hauptschule, Realschule, Erweiterte Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Berufsschule, Hochschule, Fachschule
Schulfach Geschichte
Klassenstufe 8. Schuljahr bis 12. Schuljahr
Seiten 7
Erschienen am 01.03.2014
Dateigröße 1,9 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Ulrich Baumgärtner

Beschreibung

Die Frage nach der sexuellen Orientierung, die der bayerische Schriftsteller Ludwig Thoma (alias Peter Schlemihl) 1907 in einem Spottgedicht im "Simplicissimus" aufwarf, benennt den vordergründigen Anlass des Skandals. Bei einer genaueren Betrachtung erkennen Schülerinnen und Schülern (Klasse 8 - 12) jedoch wie in einem Brennspiegel Grundkonflikte des späten Kaiserreichs.

(UE Sek I/Mat Sek II)

Schlagworte: Eulenburg (Philipp Fürst zu), Karikaturen, Skandale, Deutsches Kaiserreich, Wilhelm II.

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Seismographen des Gesellschaftswandels
Skandale seit dem späten 19. Jahrhundert

Dateigröße: 1,2 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Skandal! Skandal!
Didaktische Überlegungen zu einem zeitlosen Thema

Dateigröße: 413,0 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Ein Reichspräsident "geht baden"
Friedrich Ebert und das "Badehosen"-Foto von 1919

Dateigröße: 871,1 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 11 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete