Die Guillaume-Affäre

1974: Ein DDR-Spion im Kanzleramt

Beitrag aus Praxis Geschichte - Ausgabe September Heft 5 / 2013

Produktinformationen

Produktnummer OD200031012679
Schulform
Hauptschule, Realschule, Erweiterte Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Berufsschule, Hochschule, Fachschule
Schulfach Geschichte
Klassenstufe 9. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 6
Erschienen am 22.08.2013
Dateigröße 419,9 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Silke Amberg

Beschreibung

Wie kam es dazu, dass sich der DDR-Spion Günter Guillaume in das politische Zentrum der Bundesrepublik einschleusen konnte? Welche Folgen hatte die Enttarnung des Agenten? Schülerinnen und Schüler (Klasse 9-13) erörtern in diesem Unterrichtsvorschlag das Beziehungsgeflecht der beiden deutschen Staaten jenseits der von Willy Brandt eingeleiteten Entspannungs- und Verständigungspolitik in den 1970er Jahren.

Schlagworte: DDR, Ostpolitik, 1970er Jahre, Deutschland nach 1945, Brandt (Willy), Entspannungspolitik, Bundesrepublik Deutschland, Guillaume (Günter)

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Basisbeitrag: Die 1970er Jahre
Politisch-gesellschaftlicher Wandel und das Ende des Booms

Dateigröße: 1,4 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Didaktische Überlegungen: Die 1970er Jahre
Bundesrepublik und DDR zwischen Entspannungspolitik und sozioökonomischem Umbruch

Dateigröße: 791,1 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Entspannungspolitik
Der Grundlagenvertrag 1972

Dateigröße: 636,4 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 9 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete