Denkmal-Streit

Welche Opfer des Massenmords bekommen ein Denkmal?

Beitrag aus Praxis Geschichte - Ausgabe September Heft 5 / 2012

Produktinformationen

Produktnummer OD200031012580
Schulform
Hauptschule, Realschule, Erweiterte Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Berufsschule, Hochschule, Berufsvorbereitungsjahr, Berufsgrundbildungsjahr, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Geschichte
Klassenstufe 9. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 4
Erschienen am 01.09.2012
Dateigröße 687,3 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Daniel Karch

Beschreibung

In Deutschland erinnern zahlreiche Ausstellungen, Gedenkstätten und Denkmäler an die Zeit des Nationalsozialismus. Doch welcher Verfolgtengruppen wird gedacht? Wie und wo erinnert man "richtig"? Die Schülerinnen und Schüler (Klasse 9-13) setzen sich mit diesen Fragen allgemein und am Beispiel der kontroversen sowie vielfach verzögerten Errichtung eines Denkmals für die in der NS-Zeit ermordeten Sinti und Roma in Berlin auseinander.
- Klasse 9-13 -

Schlagworte: Holocaust-Mahnmal, Sinti und Roma

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Basisbeitrag: Shoah und Massenmord
Die nationalsozialistischen Verbrechen

Dateigröße: 1,5 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

NS-Verbrechen
Didaktische Überlegungen

Dateigröße: 246,1 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 12. Schuljahr

Bilanz des Schreckens
Der systematische Massenmord zwischen 1933 und 1945

Dateigröße: 1,1 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 12. Schuljahr

Alle 11 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete