Das ENSO-Phänomen im Fokus der Fernerkundung

Beitrag aus Praxis Geographie - Ausgabe März Heft 3 / 2017

Produktinformationen

Produktnummer OD200029013965
Schulform
Hauptschule, Realschule, Erweiterte Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Berufsschule, Hochschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 10. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 4
Erschienen am 01.03.2017
Dateigröße 133,5 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Marion Schütz, Kurt Baldenhofer

Beschreibung

Das Naturphänomen El Niño/Southern Oscillation (ENSO) bietet die Möglichkeit zu geographischen und interdisziplinaren Betrachtungen. Moderne Methoden der Vor-Ort-Beobachtung, aber auch der Fernerkundung mittels Satelliten, Drohnen und Flugzeugen ermöglichen das Monitoring und helfen der Forschung. Ihre Ergebnisse sind häufig aufbereitet, teilweise kommentiert und meist stehen sie frei im Internet zur Verfügung. Insofern ist ENSO ideal für schulisches Arbeiten.

Schlagworte: Fernerkundung, Naturkatastrophen, Satellitenbilder

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Erdbeobachtung mit Satelliten
Potenziale und Anwendungsfelder moderner Fernerkundung

Dateigröße: 100,2 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 5. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Geographieunterricht mit Satellitenbildern innovativ gestalten

Dateigröße: 47,4 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 5. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Die Atmosphäre im Blick
Interaktiver MINT-Unterricht mit ISS-Videos und Satellitenbildern

Dateigröße: 98,2 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 5. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 11 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete