Was heißt hier nachhaltig konsumieren?

Augenmaß gewinnen durch ökologische Bilanzierung

Beitrag aus Praxis Geographie - Ausgabe Januar Heft 1 / 2017

Produktinformationen

Produktnummer OD200029013936
Schulform
Hauptschule, Realschule, Erweiterte Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Berufsschule, Hochschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 8. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 8
Dateigröße 1,7 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Claudia Resenberger

Beschreibung

Das Scheitern ökologisch nachhaltigen Konsumierens trotz guter Vorsätze kann viele Ursachen haben. Manchmal fehlt nur das nötige Augenmaß, um die relevanten Einflussgrößen entsprechend zu gewichten. Ziel der Unterrichtseinheit ist es, Schüler dafür zu sensibilisieren, dass ökologisches Bewusstsein nicht unbedingt nachhaltiges Verhalten bewirkt und nachhaltiges Verhalten nicht zwangsläufig auf ökologischem Bewusstsein beruht. Sie sollen Methoden kennenlernen, um persönliche Verhaltensmuster zu bilanzieren und das eigene Konsumverhalten anhand belastbarer Kriterien zu reflektieren.

Schlagworte: Umwelt und Nachhaltigkeit, Konsum

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Wir als Konsumenten
Zu den räumlichen Auswirkungen menschlichen Konsumverhaltens

Dateigröße: 3,6 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 5. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Der paradoxe Kunde
Was unseren Konsum so unvorhersehbar macht

Dateigröße: 3,0 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Wie unser Energiekonsum unsere Umgebung verändert

Dateigröße: 1,7 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 8 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete