Mapping im Unterricht

Exklusion im öffentlichen Raum als fächerübergreifendes Projekt

Beitrag aus Praxis Geographie - Ausgabe Januar Heft 1 / 2012

Produktinformationen

Produktnummer OD200029013141
Schulform
Hauptschule, Realschule, Erweiterte Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Berufsschule, Hochschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 9. Schuljahr bis 12. Schuljahr
Seiten 4
Erschienen am 02.01.2012
Dateigröße 608,8 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Romy Hofmann, Martina Mehren

Beschreibung

An einem Unterrichtsmodul soll exemplarisch gezeigt werden, wie das Mappingverfahren im Geographieunterricht eingebracht werden kann. Ziel der Unterrichtseinheit ist die Sensibilisierung für die Exklusion bestimmter Bevölkerungsgruppen aus dem öffentlichen Raum. Eine Kooperation mit dem Kunstunterricht kann diesbezüglich gewinnbringend sein.
Ab Klassenstufe 9/10

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Heftergänzende Materialien

Auflistung Mappingaktionen

Dateigröße: 55,7 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 12. Schuljahr

Weitere Inhalte der Ausgabe

Stadträume als gesellschaftlich hergestellte Räume

Dateigröße: 327,4 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Original oder Kopie?
Nachbau europäischer Städte in China

Dateigröße: 707,3 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Dat is Duisburg
Zur sprachlichen (De-)Konstruktion von Räumen

Dateigröße: 232,9 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 9 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete