UNESCO-Biosphärenreservat Rhön

Naturschutz, Kulturlandschaftserhalt und endogene Regionalentwicklung

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe Juni Heft 6 / 2017

Produktinformationen

Produktnummer OD200030011095
Schulform
Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Hochschule, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 6
Dateigröße 225,4 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Tobias Behnen

Beschreibung

Die historische Kulturlandschaft der Rhön, die Anteil an den Bundesländern Bayern, Hessen und Thüringen hat, ist relativ waldarm. Deshalb trägt sie den Beinamen "Land der offenen Fernen". Seit 25 Jahren wird ein großer Teil der Rhön als UNESCO-Biosphärenreservat geschützt. Dieses dient mittlerweile als weltweites Vorbild für das Prinzip "Schutz durch Nutzung". Zahlreiche Rhöner Beispiele zeigen, wie es gelingen kann, ökologische Belange mit den Bedürfnissen von Land- und Forstwirtschaft, Freizeitnutzung oder regionaler Wirtschaft in Einklang zu bringen.

Schlagworte: Kulturlandschaft, Landschaftspflege, Regionalentwicklung

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Die deutschen Mittelgebirge - von Armenhäusern zu Sehnsuchtsräumen

Dateigröße: 1,1 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

"150 Jahre Tradition - war's das schon?"
Felsklettern in der Sächsischen Schweiz als Bergsportkultur und Naturnutzung in der Vertikalen

Dateigröße: 253,7 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Hidden Champions
Industriestandorte im höheren Mittelgebirge

Dateigröße: 776,0 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 8 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete