Persistenzen und "qualitative Sprünge" in der Umweltgeschichte Islands

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe Juni Heft 6 / 2016

Produktinformationen

Produktnummer OD200030011010
Schulform
Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Hochschule, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 8
Erschienen am 01.06.2016
Dateigröße 2,9 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Karin Steinecke, Jörg Friedhelm Venzke

Beschreibung

Island steht meistens wegen seines Vulkanismus oder der Vergletscherung sowie der scheinbaren Ursprünglichkeit der Natur im Fokus geowissenschaftlicher und auch populärwissenschaftlicher Betrachtung. Die 103 000 km² große Insel im Nordatlantik, die erst vor etwa 1 150 Jahren von Menschen erreicht wurde, stellt darüber hinaus jedoch eine außergewöhnliche Plattform für umwelthistorische Studien dar.

Schlagworte: Umwelt, Europa, Island

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Nordeuropa - ein europäischer Sonderweg

Dateigröße: 1,8 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Der Norden - eine integrierte Region?

Dateigröße: 1010,7 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Versorgungssicherung in Nordschweden am Beispiel des Lebensmitteleinzelhandels

Dateigröße: 9,1 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 7 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete