Extremereignisse aus Fels und Eis im Hochgebirge

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe Juli / August Heft 7-8 / 2015

Produktinformationen

Produktnummer OD200030010928
Schulform
Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Hochschule, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 10
Erschienen am 15.07.2015
Dateigröße 8,9 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Lasafam Iturrizaga

Beschreibung

Hochgebirge sind aufgrund ihrer Reliefenergie Landschaftsräume außerordentlicher Morphodynamik und weisen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Massenbewegungen auf. Mit dem generellen Trend der globalen Temperaturerwärmung unterliegt besonders die Kryosphäre im Gebirge einem rapiden Wandel. Der Gletscherschwund führt zur Freilegung von übersteilten, nachbruchgefährdeten Felsflankenpartien, der auftauende Permafrost trägt zur Labilisierung des Gesteinsverbands bei, Hängegletscherzungen werden instabil und entsenden Eislawinen. Kombinierte Massenverlagerungen aus Fels und Eis können die Folge sein, die mitunter durch sehr große Volumina mit hohen Auslaufreichweiten und Geschwindigkeiten gekennzeichnet sind. Damit gewinnen diese großskaligen Massenverlagerungen für die Risikoforschung hinsichtlich ihres Gefahrenpotentials für den Siedlungsraum an zunehmender Bedeutung.

Schlagworte: Gletscherseeausbrüche, Karakorum (Gebirge), Asien, Gletscherseen, Naturgefahren, Gebirge, Himalaya, Südasien, Glazialmorphologie, Hochgebirge

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Hochgebirge zwischen Wandel und Persistenz

Dateigröße: 7,9 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Der ökologische Preis des "Winning of the West"!
Auswirkungen der Kolonisation auf die peripheren Gebirgsregionen im semiariden Westen der USA

Dateigröße: 8,7 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Urbane Entwicklung im indischen Himalaya
Die Beispiele Srinagar und Leh

Dateigröße: 7,0 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 6 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete