Geburtenhäufigkeit und Familienpolitik in Europa

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe April Heft 4 / 2015

Produktinformationen

Produktnummer OD200030010905
Schulform
Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Hochschule, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 8
Erschienen am 01.04.2015
Dateigröße 1,5 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Tim Leibert

Beschreibung

Im europäischen Vergleich ist die Geburtenhäufigkeit in Deutschland besonders niedrig. Daran haben auch die umfangreichen familienpolitischen Reformen der letzten Jahre nichts geändert. Sind die Erwartungen, dass mit der "richtigen" Familienpolitik ein entscheidender Beitrag zur Steigerung der Fruchtbarkeit geleistet werden kann, also überzogen? Im Folgenden wird überprüft, ob eine Analyse der Raummuster der Fertilität in Europa einen Beitrag zur Beantwortung dieser Frage leisten kann.

Schlagworte: Demographie, Demographischer Wandel, Europa, Bevölkerungsentwicklung, Familie

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Relationale Bevölkerungsgeographie

Dateigröße: 603,9 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Unausgewogene Geschlechterverhältnisse
Ausmaß, gesellschaftlicher Kontext und individuelle Verhaltensweisen

Dateigröße: 1,8 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Migrantische Ökonomie als Potential räumlicher Entwicklung

Dateigröße: 3,2 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 8 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete