Hydrologische Auswirkungen des Globalen Wandels in den Westghats

Das Beispiel des Einzugsgebiets von Mula und Mutha (Maharashtra)

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe Januar Heft 1 / 2015

Produktinformationen

Produktnummer OD200030010885
Schulform
Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Hochschule, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 6
Erschienen am 02.01.2015
Dateigröße 1,5 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Paul D. Wagner, Peter Fiener, Karl Schneider

Beschreibung

Durch den Einfluss des Monsuns ist das Wasserdargebot in weiten Teilen Indiens saisonal begrenzt. Demgegenüber steht ein starkes Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum, das in einem steigenden Wasserbedarf resultiert. Saisonale Wasserknappheit und die daraus folgenden Einschränkungen im Alltag gehören schon heute zur Lebenswirklichkeit in Indien. Klima- und Landnutzungswandel könnten diese angespannte Situation in Zukunft insbesondere in der Trockenzeit weiter verschärfen.

Schlagworte: Indien, Landschaftsökologie, Klima, Monsun, Asien, Klimawandel, Niederschläge, Hydrologie, Landnutzung, Südasien

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Indien als (kommende) Weltmacht, Wirtschaftsmacht, Wissensmacht?

Dateigröße: 3,7 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Indiens Wirtschaftspolitik - die kleinen Schritte des Tigers

Dateigröße: 907,6 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Agrarwirtschaft in Indien: Kleinbauern zwischen Krise und neuen Perspektiven

Dateigröße: 3,6 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 8 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete