Umweltvorstellungen und Ressourcennutzung im Andenhochland Nordwest- Argentiniens

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe Dezember Heft 12 / 2013

Produktinformationen

Produktnummer OD200030010775
Schulform
Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Hochschule, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 7
Erschienen am 01.12.2013
Dateigröße 853,7 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Barbara Göbel

Beschreibung

Kommt die Sprache auf andine Umweltvorstellungen und -praktiken, dann fallen Bolivien, Peru oder Ecuador ein. Die Umweltvorstellungen und Strategien der Ressourcennutzung von indigenen Bevölkerungsgruppen Nordwest-Argentiniens sind dagegen weitestgehend unbekannt, obwohl sie umfangreiches Erfahrungswissen über den Umgang mit Umweltrisiken besitzen.

Schlagworte: Argentinien, Landschaftszonen, Südamerika, Bergbau, Lithium, Chile, Naturgefahren, Indigene Völker, Rohstoffe

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Sozioökonomische Entwicklung in Chile und Argentinien

Dateigröße: 1,5 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Entwicklungstendenzen im ländlichen Raum Nordwest-Argentiniens
Antriebskräfte, Konflikte, Räumliche Konsequenzen

Dateigröße: 854,3 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Neoliberale Stadtpolitik in Santiago de Chile
Prozesse, Akteure und Konflikte

Dateigröße: 2,3 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 6 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete