Astana

Arbeitsmigranten in der neuen Hauptstadt Kasachstans

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe November Heft 11 / 2013

Produktinformationen

Produktnummer OD200030010770
Schulform
Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Hochschule, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 6
Erschienen am 01.11.2013
Dateigröße 1,0 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Kishimjan Osmonova, Matthias Schmidt

Beschreibung

Permanente oder temporäre Arbeitsmigration ist im Kontext postsozialistischer Transformationen und Unsicherheiten sowie erleichterter Mobilität eine bedeutende Lebenssicherungsstrategie im heutigen Zentralasien. Astana, die neue Hauptstadt Kasachstans, bildet einen wichtigen Anziehungspunkt für Migranten aus allen Regionen des Landes sowie aus den Nachbarstaaten Usbekistan und Kirgistan. Die Beteiligung am Ausbau Astanas zu einer postmodernen Kapitale ist für die Zugezogenen jedoch mit schwierigen Arbeits- und Lebensbedingungen verbunden.

Schlagworte: Asien, Migration, Astana, Stadt, Kasachstan, Wohnen, Arbeitsmigration, Migranten, Zentralasien

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

(K)ein Ende der Transformation?
Zentralasien zwischen Postsozialismus und Globalisierung

Dateigröße: 876,0 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Zentralasien
Physiogeographie und aktuelle Landschaftsdynamik

Dateigröße: 4,1 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: ab 11. Schuljahr

Basarökonomie im Wandel
Postsowjetische Perspektiven des Handels in Zentralasien

Dateigröße: 1,1 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 6 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete