Lake Vostok

Beispiel für antarktische subglaziale Seen und ihre globale Bedeutung

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe Juli / August Heft 7-8 / 2013

Produktinformationen

Produktnummer OD200030010753
Schulform
Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Hochschule, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 6
Erschienen am 15.07.2013
Dateigröße 586,4 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Norbert Roland

Beschreibung

Etwa 80 % der Süßwasservorräte der Erde sind für die Menschheit kaum nutzbar, da sie am Südpol als Inlandeis lagern - etwa 26,37 Mio. km³. Über die Antarktis wölbt sich ein riesiger Eisschild von bis zu 4776 m Mächtigkeit. Als Lake Vostok als erster subglazialer See unter dem Eispanzer nachgewiesen wurde, galt dies als größte geographische Entdeckung am Ende des letzten Jahrhunderts.

Schlagworte: Antarktis, Polargebiete, Gewässer, Seen, Hydrologie, Wasser, Landschaftszonen

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Wege des Wassers
Einblicke in den Wasserkreislauf

Dateigröße: 433,4 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Traditionelle Bewässerung als Kulturerbe Europas

Dateigröße: 2,1 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Kühlwasserversorgung zu Zeiten des Klimawandels

Dateigröße: 919,6 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 9 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete