Automobilität und motorisierter Individualverkehr in den USA

Verkehrsgeographische Bedeutung und räumliche Prägungen im Wandel

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe Juni Heft 6 / 2013

Produktinformationen

Produktnummer OD200030010742
Schulform
Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Hochschule, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 6
Erschienen am 01.06.2013
Dateigröße 982,1 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Rudolf Juchelka

Beschreibung

Traditionell gelten die USA als "das" Autofahrerland. Der Individualverkehr nimmt sowohl im nationalen Verkehrsaufkommen als auch innerhalb der Metropolen eine dominierende Stellung ein. Spezifische Siedlungsstrukturen sind dabei gezielt in Wechselwirkung zu dieser Mobilitätsform entstanden. Die Beeinflussung der Verkehrsstrukturen durch die Automobilindustrie wirkt dabei weiter verstärkend.

Schlagworte: Automobilindustrie, USA, Industrie, Verkehr, Mobilität, Verkehrsmittel, Motorisierung

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Europäische Automobilindustrie
Neuere Entwicklungen und Herausforderungen

Dateigröße: 2,2 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Opel-Werke Bochum
Verlorener Überlebenskampf in einem globalen Autokonzern?

Dateigröße: 587,4 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Indien - die kommende Automobilmacht?
Nachfragesituation und Produktionsbedingungen in der indischen Kfz-Industrie

Dateigröße: 3,4 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 6 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete