Bodenschadverdichtung und Bodenschutz

Neue Feldmethode zur Erkennung und Bewertung von Bodenschadverdichtungen

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe April Heft 4 / 2013

Produktinformationen

Produktnummer OD200030010729
Schulform
Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Hochschule, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 8
Erschienen am 01.04.2013
Dateigröße 1,4 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Thomas Weyer, Runa Boeddinghaus

Beschreibung

Im Zuge steigender Produktionsintensität in Land- und Forstwirtschaft und zunehmendem Flächenverbrauch durch Versiegelung geht die Nutzung der verbleibenden Produktionsflächen mit stärkeren Belastungen einher. Ein gesunder, funktionsfähiger Boden ist aber die Grundlage für die Nahrungsmittelproduktion und für sauberes Trinkwasser. Fortschreitender Bodendegradation muss deshalb entgegengewirkt werden. Bodenschadverdichtungen sind ein zunehmendes Problem, weil sie die Bodenfunktionen stark negativ beeinflussen.

Schlagworte: Bodenversiegelung

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Was ist und was bedeutet Boden?
Bodenschutz und Bodendegradation

Dateigröße: 1,3 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Bodenerosion - Wirkungen, Prozessgeschehen, Bekämpfung

Dateigröße: 552,8 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Gravitative Massenbewegungen als Bodengefahren

Dateigröße: 1,0 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 8 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete