Keine Landschaftseinheiten ohne Grenzen!

Ökotone und ihre Bedeutung in der Landschaftsökologie

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe September Heft 9 / 2011

Produktinformationen

Produktnummer OD200030010511
Schulform
Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Hochschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 8
Erschienen am 18.08.2011
Dateigröße 1,0 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Friederike Grüninger

Beschreibung

Wie ein Puzzle setzt sich unsere Landschaft aus kleinen und größeren Einzelteilen zusammen, die wir eindeutig identifizieren und über ihre naturräumliche Ausstattung kategorisieren. Aber beginnt der Wald abrupt am ersten Baum, oder ist der Waldrand nicht eher ein Saumbereich, in dem Wald- und Wiesenarten gemeinsam vorkommen, und der eine wichtige überleitende Funktion zwischen den beiden Einheiten einnimmt?

Schlagworte: Ökotone

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Veränderungen der gemäßigten und hohen Breiten Europas während der Nacheiszeit

Dateigröße: 1,3 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Landschaftswandel im westlichen Mediterranraum

Dateigröße: 511,5 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Klima- und Landschaftswandel im nördlichen Afrika

Dateigröße: 1,7 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 8 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete