Monitoring von Vulkanen

Methoden und Modelle

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe Juni Heft 6 / 2011

Produktinformationen

Produktnummer OD200030010434
Schulform
Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Hochschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 7
Erschienen am 16.05.2011
Dateigröße 825,2 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Thomas Walter

Beschreibung

Viele Vulkaneruptionen kündigen sich Wochen oder Monate, aber auch Jahre vorher an. Solche Vorzeichen zu erkennen und zu interpretieren ist Ziel von Monitoring. Dazu werden Erdbeben, Gasaustritte, Temperaturveränderungen oder Aufwölbungen der Erdoberfläche gemessen und über einen längeren Zeitraum miteinander verglichen. Die Datenströme erlauben in ihrer Gesamtheit aber einen indirekten und oftmals verblüffend detaillierten Einblick in das Innenleben eines erwachenden Vulkans.

Schlagworte: Vulkan-Monitoring, Vulkanismus, Katastrophenschutz

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Kräfte aus der Unterwelt?
Vulkanismus im Überblick

Dateigröße: 1,6 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Quartärer Eifelvulkanismus
Von der Erdsystemforschung zur Ressourcennutzung und Gefahrenabschätzung

Dateigröße: 1,3 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Der Kanarische Archipel vor Nordwest-Afrika
Wachstum und Zerfall von Vulkaninseln

Dateigröße: 2,8 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 9 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete