"Konfliktmineralien"

Rohstoffhandel und bewaffnete Konflikte im Ostkongo

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe Februar Heft 2 / 2012

Produktinformationen

Produktnummer OD200030010626
Schulform
Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Hochschule, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie, Politik, Sozialkunde
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 8
Erschienen am 01.02.2012
Dateigröße 1,0 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Martin Doevenspeck

Beschreibung

Der sogenannte "zweite Kongokrieg" zwischen 1998 und 2003 wurde auch durch Erlöse aus dem Handel mit kongolesischen Bodenschätzen finanziert. Bis heute wird deshalb von vielen Kommentatoren eine direkte Verbindung zwischen einem von der Zentralregierung kaum kontrollierten Mineralienhandel und den aktuellen bewaffneten Konflikten in der ostkongolesischen Kivuregion hergestellt.

Schlagworte: Coltan, Konfliktforschung, Friedens- und Sicherheitspolitik, Rohstoffe, Gewaltökonomie, Bürgerkrieg, Kivu (Kongo)

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Geographie der Gewalt

Dateigröße: 1,4 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Mikropolitik bewaffneter Gruppen in afrikanischen Bürgerkriegen

Dateigröße: 1,1 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Intervention light
Die Konstruktion von Gewalträumen im Zeitalter bedingter Souveränität

Dateigröße: 1,3 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 6 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete