So erreichen Sie uns

Die Redaktion von Deutschunterricht

Burkhard Wetekam
Telefon: +49 (0) 511 / 9 84 53 12
E-Mail: burkhard.wetekam@westermanngruppe.de

Susanne Albrecht
Telefon: +49 (0) 2171 / 34 32 48
E-Mail: susanne.albrecht@westermanngruppe.de

Redaktionsleitung
Bernd Bredemeyer

Geschäftsführung
Thomas Michael

Kompetent und praxisnah

Der wissenschaftliche Beirat

Um Ihre Zeitschrift zu der fundierten Hilfe zu machen, die Sie brauchen, arbeiten zahlreiche Menschen Hand in Hand. Dazu gehören u. a. Autorinnen, Autoren, die Redaktion, Gestalter und der wissenschaftliche Beirat. Dieses Gremium aus namhaften Expertinnen und Experten aus Fachdidaktik, Wissenschaft, Lehrerbildung und Schule plant und entwickelt gemeinsam mit der Redaktion das Konzept und die Themen der Zeitschrift. Ohne seinen kompetenten Blick "von außen", die fachlichen Impulse und intensive Beratung wäre die Qualität Ihrer Zeitschrift schlicht nicht die, die Sie kennen und schätzen.

Wer verbirgt sich hinter dem abstrakten Begriff "Beirat"? Und was sind die individuellen Motive, an der Zeitschrift Deutschunterricht mitzuarbeiten?

Beirat Deutschunterricht Peter Beckes

Dr. Peter Bekes

Dr. Peter Bekes ist seit vielen Jahren Mitglied im Beirat der Zeitschrift DEUTSCHUNTERRICHT. Er ist Moderator in der Lehrerausbildung und Lehrerfortbildung und arbeitet als Fachleiter für Deutsch im Studienseminar Gelsenkirchen. Darüber hinaus nimmt er Lehraufträge für Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik an den Universitäten Duisburg-Essen und Wuppertal wahr.

Warum ich im Beirat der Zeitschrift Deutschunterricht mitarbeite:

In den letzten Jahren sind die Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer in den verschiedenen Lernbereichen ihres Faches mit einer Fülle an Änderungen und Aufgaben konfrontiert worden, für deren Bewältigung sie Informationen und Anregungen benötigen. Auf diese neuen Herausforderungen mit variablen Lernarrangements zu reagieren, die Lehrerinnen und Lehrer bei der Initiierung und Entwicklung ihrer Unterrichtsvorhaben einsetzen können, darin sehe ich ein Schwerpunktziel meiner Mitarbeit bei der Zeitschrift. Ein besonderes Interesse habe ich an der Lese- und Schreibförderung sowie an Konzepten für das Verstehen poetischer Texte. Genauso am Herzen liegt mir aber auch die Auseinandersetzung mit literaturgeschichtlichen Aspekten, deren Bedeutung in den letzten Jahren - nicht zuletzt durch die fast flächendeckende Einführung des Zentralabiturs - wieder zugenommen hat.

Beirat Deutschunterricht Wenke Mückel

Dr. Wenke Mückel

Dr. Wenke Mückel lehrt seit 2007 Sprachdidaktik am Institut für Schulpädagogik der Universität Rostock. Ihre primären Arbeitsgebiete sind Lexikologie, Lexikographie und Phraseologie, wobei die Schwerpunkte im Bereich von schulischer Wortschatz- und Wörterbucharbeit sowie in der Phraseodidaktik liegen. Außerdem beschäftigt sie sich mit Lehrmittelforschung und Lehrwerkskritik.

Warum ich im Beirat der Zeitschrift Deutschunterricht mitarbeite:

Die Beiratsarbeit bietet mir gute Möglichkeiten, an einer Nahtstelle zwischen universitärer Lehre und schulischer Praxis tätig zu werden und beide Bereiche miteinander zu verbinden. Der intensive fachliche Austausch und die Diskussion der Fachthemen aus unterschiedlichen Perspektiven sind für mich äußerst anregend und gewinnbringend.

Beirat Deutschunterricht Ingrid Kunze

Dr. habil. Ingrid Kunze

Dr. habil. Ingrid Kunze ist Lehrerin für die Fächer Deutsch und Geschichte. Nach Tätigkeiten an den Universitäten Leipzig, Halle-Wittenberg, Hamburg und Essen ist sie derzeit Professorin für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Allgemeine Didaktik am Fachbereich Erziehungs- und Kulturwissenschaften der Universität Osnabrück. Arbeitsschwerpunkte sind individuelle Förderung, Bildungsgangdidaktik, Lehrerprofessionalisierung und Sprachdidaktik.

Warum ich im Beirat der Zeitschrift Deutschunterricht mitarbeite:

Lehrerinnen und Lehrern wissenschaftlich fundierte Anregungen für ihren Unterricht zu geben und ihre didaktische Kreativität herauszufordern - das reizte mich 1991, als ich die Einladung zur Mitarbeit im Beirat annahm, und es reizt mich noch heute. Zugleich möchte ich Studierende anregen, sich mit anspruchsvollen didaktischen Fragestellungen so auseinanderzusetzen, dass ihre Schülerinnen und Schüler später davon profitieren werden.

Beirat Deutschunterricht Christina Noack

Prof. Dr. Christina Noack

Prof. Dr. Christina Noack ist Professorin für Didaktik der deutschen Sprache an der Universität Osnabrück. Arbeitsschwerpunkte sind Schriftspracherwerb, Rechtschreib- und Grammatikunterricht, Mündlichkeit und Schriftlichkeit, Mehrsprachigkeit.

Warum ich im Beirat der Zeitschrift Deutschunterricht mitarbeite:

Die deutsche Sprache ist ein spannendes Unterrichtsgebiet. Lehrkräften und Schülern Anregungen zu geben, die Sprache zu erkunden und Schwierigkeiten in den Griff zu bekommen, macht einfach Spaß und regt mich gleichzeitig an, die einzelnen Themen immer wieder neu zu reflektieren.

Beirat Deutschunterricht Gabriela Paule

Prof. Dr. Gabriela Paule

Prof. Dr. Gabriela Paule ist Professorin für das Fach Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Bayreuth. Dort leitet sie auch den Lehramts-Studiengang Darstellendes Spiel und die "Bayreuther Schreibberatung" für Studierende. Als derzeitige Direktorin des Zentrums für Lehrerbildung engagiert sie sich bildungspolitisch für die Weiterentwicklung der Lehramtsstudiengänge. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Dramen- und Theaterdidaktik, Kinder- und Jugendtheater, Schreibdidaktik und fächerverbindender Unterricht.

Warum ich im Beirat der Zeitschrift Deutschunterricht mitarbeite:

Die Tätigkeit des Beirats ist fachlich äußerst vielseitig und trägt dazu bei, eine Brücke zu schlagen zwischen fachdidaktischer Forschung und Unterrichtspraxis: Forschungsergebnisse werden auf unterrichtliche Realisierungsmöglichkeiten geprüft und umgekehrt erhalten Unterrichtskonzepte eine wissenschaftliche Fundierung. Dafür ist eine Zeitschrift ein ideales Format, und es fördert zudem die dringend nötige Verständigung zwischen Wissenschaft und Unterricht.

Beirat Deutschunterricht Winfried Ulrich

Dr. Dr. h. c. mult Winfried Ulrich

Dr. Dr. h. c. mult Winfried Ulrich ist Professor i. R. für Deutsche Philologie, Didaktik der deutschen Sprache am Germanistischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Schwerpunkte seiner Forschungsarbeit sind zur Zeit lexikalische Semantik und Wortschatzarbeit im Deutschunterricht, Pointentheorie sowie eine Bestandsaufnahme der Fachdidaktik Deutsch in Form eines umfassenden Handbuches "Deutschunterricht in Theorie und Praxis (DTP)".

Warum ich im Beirat der Zeitschrift Deutschunterricht mitarbeite:

Seit vielen Jahren in Forschung und Lehre mit der Didaktik des Deutschunterrichts und der Ausbildung von Deutschlehren befasst, bietet mir die Mitarbeit wohl noch mehr als andere Publikationstätigkeiten die Chance, Anregungen für Unterrichtsinhalte und Unterrichtsgestaltung unmittelbar an die Unterrichtenden weiterzugeben.

Beirat Deutschunterricht Reinhard Wilczek

Dr. habil. Reinhard Wilczek

Dr. habil. Reinhard Wilczek ist Lehrer an einem westfälischen Gymnasium. Schwerpunkte seiner Forschungsarbeit sind zurzeit die Leistungsbewertung in zentralen Prüfungen, Aspekte der Kanonbildung und das Verstehen von Texten.

Warum ich im Beirat der Zeitschrift Deutschunterricht mitarbeite:

Nach Jahren der Tätigkeit in Schule, Forschung und akademischer Lehre bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass ein Fachorgan wie der Deutschunterricht am ehesten geeignet ist, praxisnahe didaktische Anregungen an Unterrichtende weiterzugeben und auf didaktische Problemstellungen und Entwicklungen aufmerksam zu machen.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen

Als Autor mitarbeiten

Sie haben gute Erfahrungen mit Ihren Unterrichtsentwürfen gemacht? Sie möchten Ihren Kolleginnen und Kollegen von Ihren Konzepten berichten?

Wir suchen immer neue und frische Ideen, die unsere Fachzeitschrift noch besser machen können. Wenn Sie unsere Zeitschrift mitgestalten möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, um sich über die Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu informieren.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir unaufgefordert eingesandte Manuskripte und Arbeitsproben leider nicht zurückschicken können.

Leserservice / Abonnement

Telefon: +49 (0) 531 / 708 86 31
Fax: +49 (0) 531 / 708 617
E-Mail: leserservice@westermanngruppe.de

Anzeigenverkauf

Marlies Schirmer
Telefon: +49 (0) 531 / 708 83 37
E-Mail: marlies.schirmer@westermanngruppe.de

Vertrieb

Svenja Ahrens
Telefon: +49 (0) 531 / 708 83 46
E-Mail: svenja.ahrens@westermanngruppe.de

Marketing

Dr. Christina Schlegl
Telefon: +49 (0) 531 / 708 387
E-Mail: christina.schlegl@westermanngruppe.de

Linda Fechner
Telefon: +49 (0) 531 / 708 395
E-Mail: linda.fechner@westermanngruppe.de

Weitere Kontaktadressen finden Sie auf unserer Impressumsseite.