Lesen lernt sich nicht von allein

Gezielte Leseförderprogramme und ihre Wirkung

Beitrag aus Grundschule - Ausgabe Juli / August Heft 7-8 / 2012

Produktinformationen

Produktnummer OD200028012771
Schulform
Kindergarten/Vorschule, Grundschule, Orientierungsstufe, Förderstufe
Schulfach Deutsch
Klassenstufe 1. Schuljahr bis 2. Schuljahr
Seiten 3
Erschienen am 13.07.2012
Dateigröße 254,7 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Anita Schilcher

Beschreibung

Zu denken, Lesekompetenz entwickele sich nach dem
primären Schriftspracherwerb quasi automatisch, ist ein
Trugschluss. Eine gezielte Förderung ist auf allen Stufen
des Kompetenzerwerbs notwendig. Welche Maßnahmen
sind besonders Erfolg versprechend?

Schlagworte: Hattie (John), Lesemotivation, Schriftspracherwerb, Lernprogramme, Lesen, Vorlesen, Bildungsforschung, Lesekompetenz, Lesen lernen, Wortschatz, Deutsch, Leselernprogramm, Lesestrategien, Förderung

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Was wirkt?
John Hatties Forschungsergebnisse und deren Bedeutung für unser unterrichtliches Handeln

Dateigröße: 218,1 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Das Lernen lernen
Was wirkt: Lernstrategien

Dateigröße: 173,3 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Feedback gezielt geben
Was wirkt: Lernprozessbegleitendes Feedback

Dateigröße: 298,1 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Alle 12 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete