Grundschule

Im sozialen Brennpunkt. Tipps von Kollegen und Experten, wie Schulen an schwierigen Standorten erfolgreich unterrichten können
Ausgabe März Heft 2 / 2018

Produktinformationen

Artikelnummer 53180200
Schulfach Deutsch, Mathematik, Pädagogik, Sachunterricht
Klassenstufe 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr
Maße 29,7 x 21,0 cm

Beschreibung

Chancengerechtigkeit - ein schönes Wort, das viel verspricht. Aber vor allem an sogenannten Brennpunktschulen braucht es eigentlich Kollegien aus Superhelden, um "zum Abbau der sozialen Ungleichheiten beizutragen", wie es der Bericht "Bildung in Deutschland 2016" fordert. Die Lehrkräfte, die in sozialen Brennpunkten unterrichten, brauchen stoische Gelassenheit und zugleich übersprudelnden Enthusiasmus. Sie sollen Teamplayer, Improvisationstalente und Seelsorger sein. Und selbst dann sind die Herausforderungen noch enorm. In dieser Ausgabe stellen wir Grundschulen vor, die bereits gute Konzepte entwickelt haben (S. 24). Dennoch sind wir der Meinung, dass selbst die größten Superhelden Hilfe brauchen: aus der Gesellschaft und der Nachbarschaft (S. 22), durch Schulsozialarbeit (S. 16), von Schulpsychologen (S. 30) und natürlich durch die Mitarbeit der Eltern (S. 27). Dann könnte das große Ziel "Chancengerechtigkeit" vielleicht erreicht werden. Doch leider muss man auch sagen, dass Lehrkräfte mit dem Fluch aller Superhelden kämpfen: Die Ansprüche sind hoch, Schwächen unerwünscht. Deshalb stellen wir auch die Frage: Wie lange geht das noch gut?


Erfahren Sie mehr über die Reihe.

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift!

Abo abschließen

Inhalt

Basis


Das große Ziel: Chancengerechtigkeit
Über das Thema soziale Ungleichheit in der Grundschule wird bereits seit einem Jahrhundert diskutiert: Die individuellen Lebenschancen von Kindern sollen nicht vom Status der Eltern abhängen. Studien zeigen, dass dieses Ziel noch nicht erreicht wurde.

Dateigröße: 206,0 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Auf verlorenem Posten
Den Lehrermangel bekommen vor allem Grundschulen in Brennpunkten zu spüren, was die ohnehin dramatische Situation dort verschärft. In Berlin sollen Lehrerinnen und Lehrer an Schulen in schwierigen sozialen Lagen künftig bessergestellt werden.

Dateigröße: 196,3 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Kompakt


Wenn zwei Lebenswelten aufeinanderprallen
Soll die pädagogische Arbeit in sozialen Brennpunkten gelingen, müssen dringend bessere Rahmenbedingungen geschaffen werden. Dabei ist es wichtig, auch die familiäre Situation und das soziale Umfeld der Schülerinnen und Schüler mit einzubeziehen.

Dateigröße: 130,1 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Aufmerksamkeit und Anerkennung
Wirkliche Chancengleichheit ist im gegebenen Schulsystem sehr schwer zu erreichen – Probleme von zu Hause wirken sich auf den Schulalltag der Kinder aus. Hier kommen Schulsozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter ins Spiel. Ein Erfahrungsbericht.

Dateigröße: 177,2 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Der Teufelskreis aus Schulversagen und Absentismus
Verweigerung oder Flucht sind zwei mögliche Reaktionen, wenn die Schule als Ort von Versagen wahrgenommen wird – besonders für Schüler aus bildungsfernen Strukturen ist es eine Gefahr. Ein Überblick, wie schon Grundschulen präventiv wirksam werden können.

Dateigröße: 129,3 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Bildung auf engstem Raum
Das Programm „Ein Quadratkilometer Bildung“ will helfen, Schülerinnen und Schüler in sozialen Brennpunkten zu fördern und damit die Chancengleichheit zu verbessern. Wie genau das gelingen kann, zeigt ein Erfahrungsbericht aus Dortmund.

Dateigröße: 168,7 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Aus der Schule


„Alleine wäre das eine Wahnsinnsherausforderung“
Die Grundschule Kleine Kielstraße hat 2006 den Deutschen Schulpreis gewonnen. Die Schulleiterin Julia Krippenstapel und Konrektorin Maren Reimann berichten, was für sie eine gute Schule ausmacht.

Dateigröße: 112,1 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

„Die Eltern übertragen ihre Ängste“
Fremde Lehrer, unbekannte Kinder, andere Regeln: der Übergang vom Kindergarten zur Grundschule ist eine wichtige Zeit voller neuer Herausforderungen für die ganze Familie. In dieser sensiblen Phase will das „familY“-Programm den Eltern ihre Sorgen nehmen.

Dateigröße: 151,6 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Hintergrund


Gegen die Abwärtsspirale
Das Stigma „Brennpunktschule“ ist in der Regel mit negativen Konsequenzen verbunden, die sich gegenseitig bedingen. Mit Unterstützung der Schulpsychologie können betroffene Schulen den Trend aufhalten und umkehren.

Dateigröße: 89,2 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Digitale Bildung und soziale Ungleichheit
Digitale Bildung ist Chance und Herausforderung zugleich, wenn es um Bildungsgerechtigkeit im Grundschulalter geht. Doch reichen Ausstattung und Zugang alleine nicht aus, um eine digitale Spaltung zu verhindern.

Dateigröße: 127,9 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Lesekompetenz – die soziale Herkunft entscheidet mit
Schwache Leistungen im Lesen beeinträchtigen das Lernen in der Schule und verringern die Chancen auf schulischen Erfolg und gesellschaftliche Teilhabe. Wie die IGLU-Befunde zeigen, haben Kinder aus bildungsfernen Elternhäusern hier die größten Nachteile.

Dateigröße: 103,9 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Debatte


Extreme Maßnahmen für extreme Situationen
Die Belastung an vielen Schulen ist inzwischen so hoch, dass normaler Unterricht nicht mehr möglich ist. Kleine Korrekturen bringen hier nichts mehr: Was benötigt wird, ist ein schulpädagogisches Intensivkonzept für extrem belastete Schulen.

Dateigröße: 82,3 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Die Grenzen der Inklusion
Gewalt auf dem Schulhof, außer Kontrolle geratene Schüler, ein verzweifeltes Kollegium – der Fall einer Grundschule in Niedersachsen hat bundesweit für Entsetzen gesorgt und eine wichtige Frage aufgeworfen: Wo liegen die Grenzen der Inklusion?

Dateigröße: 55,6 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Magazin


Kollegialer Rat
Experten beantworten Lehrerfragen aus Pädagogik, Psychologie und Recht.

Dateigröße: 95,2 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Zugehörige Produkte

Grundschule
Den Übergang meistern. Wie Sie Ihre Schülerinnen und Schüler beim Wechsel auf die weiterführende Schule unterstützen
Ausgabe Februar Heft 1 / 2018

Grundschule
Probleme richtig deuten. Wie sich Lese-Rechtschreibschwäche und Dyskalkulie bemerkbar machen
Ausgabe April Heft 3 / 2018

Grundschule
Arbeitsplatz Schule. Effektive Organisation – im Klassenraum, im Lehrerzimmer und zu Hause
Ausgabe Mai Heft 4 / 2018

Alle 6 Produkte dieses Jahrgangs anzeigen

Inhaltsverzeichnis


Dateigröße: 121,5 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Benachrichtigungs-Service

Wir informieren Sie per E-Mail, sobald es zu dieser Produktreihe Neuigkeiten gibt. Dazu gehören natürlich auch Neuerscheinungen von Zusatzmaterialien und Downloads.
Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Jetzt anmelden