Nur nicht verwirren lassen!

Vorschläge zur Modifikation des Gesellschaftsspiels ?Hexentanz?

Beitrag aus Lernen Konkret - Heft 1 / 2018

Produktinformationen

Produktnummer OD200051000198
Schulfach Fachunabhängig, Spiel, Sonstiges
Klassenstufe ab 7. Schuljahr
Seiten 13
Erschienen am 13.04.2018
Dateigröße 4,8 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Hannah Körner, Nicole Weber, Carina Struve

Beschreibung

Das Spielbrett ist zu klein und instabil, die Spielfiguren sind schwer zu greifen und die Regeln sind zu kompliziert - wer mit Menschen mit Behinderung Gesellschaftsspiele spielen will, kennt diese Probleme nur zu gut. Viele herkömmliche Spiele sind für Menschen mit motorischen oder kognitiven Einschränkungen nicht besonders gut geeignet, obwohl die Spielidee sehr ansprechend ist.

Dieser Beitrag stellt Ansätze vor, wie man durch Anpassungen des Spielmaterials das Brettspiel "Hexentanz" für Menschen mit Behinderung zugänglich machen kann.

Schlagworte: Würfelspiel, Spielmodifikation, Menschen mit Behinderung, Hexenspiel, Spielförderung, Hexen, Spielmaterial gestalten

Weitere Inhalte der Ausgabe

„Zum Spielen aufgelegt“
Bedeutung und Möglichkeiten des Spiels bei geistiger Behinderung

Dateigröße: 51,8 kB
Dateiformat: PDF-Dokument

Dalli Knalli
Das wasserbombenstarke Reaktionsspiel

Dateigröße: 3,1 MB
Dateiformat: PDF-Dokument

Dorfdetektive – Dem Täter auf der Spur
Modifizierung des Spiels „Die Peking Akte“

Dateigröße: 6,0 MB
Dateiformat: PDF-Dokument

Alle 11 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete