Pädagogische Anleitung zur Selbstreflexion des Handelns in der ActionPaintingIntervention (API)

Die API-Reflexionsstruktur als kompetente Selbstbewertung

Beitrag aus Lernen Konkret - Heft 2 / 2017

Produktinformationen

Produktnummer OD200051000138
Schulfach Fachunabhängig, Pädagogik, Heil- und Sonderpädagogik
Klassenstufe 1. Schuljahr bis 10. Schuljahr
Seiten 6
Dateigröße 851,3 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Svenja Karlsson

Beschreibung

Kognitive Verarbeitungsprozesse verlaufen komplex. Erfolgreiche Bewertungen eigenen Handelns sind ohne sie jedoch nicht möglich. Da eine Beeinträchtigung der geistigen Entwicklung der erfolgreichen Bewältigung kognitiver Prozesse entgegenwirkt, ist zu beobachten, dass Reflexionen von Schülerinnen und Schülern im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung (FgE) unvollständig, mit unrealistischen Einschätzungen oder interpretiertem Selbstversagen enden. Als Folge davon können auffälliges Verhalten und dissoziales Interagieren verstärkt auftreten. API (Karlsson 2017: Bildnerisches Gestalten in Anlehnung an Action Painting, i. V .) initiiert spezifisch strukturierte Methoden, sodass über die Gestaltung von Reflexionsprozessen eine realistische Selbstbewertung unterstützt wird.

Schlagworte: API (ActionPaintingIntervention), Selbstbewertung, Reflexion, Action Painting

Weitere Inhalte der Ausgabe

Künstlervorlagen, Motivvielfalt und Differenzierungsmöglichkeiten

Dateigröße: 544,5 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Liniengewirr 1

Dateigröße: 273,8 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Liniengewirr 2

Dateigröße: 286,3 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Alle 14 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete