Milchproduktion in bäuerlicher Landwirtschaft

Erfahrungen aus dem durch Dürre bedrohten Nordwesten des Bundesstaates Rio de Janeiro

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe April Heft 4 / 2017

Produktinformationen

Produktnummer OD200030011080
Schulform
Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Hochschule, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 6
Dateigröße 609,0 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Sabine Schlüter

Beschreibung

Die Agrarlandschaft im Nordwesten Rio de Janeiros weist nach einer intensiven Trockenphase drastische Erosion der Weideflächen in Hanglagen auf. Die vorherrschende Landnutzung ist die extensive Weidewirtschaft, der Waldbewuchs ist weitgehend verdrängt. Kleinbäuerliche Milchproduzenten stellen die Mehrzahl der Betriebe. Die dominierende Praxis der Milchproduktion könnte durch Verbesserungen wirtschaftlich gestärkt werden. Weitere Degradation soll durch Aufforstung auf gefährdeten Flächen, verbesserten Futterbau und intensive Portionsweide in Rotation auf geeigneten Flächen vermieden werden.

Schlagworte: Viehwirtschaft, Degradation, Weidewirtschaft, Erosion, Milchwirtschaft

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Brasilien - ein Land im Griff des globalen Wandels

Dateigröße: 3,0 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Der Cerrado Brasiliens
Von einem der artenreichsten Ökosysteme zur monotonen Agrarlandschaft

Dateigröße: 656,7 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Von Leuchttürmen und Hinterhöfen

Dateigröße: 2,4 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 9 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete