Hilfen für Kinder - für mehr Teilhabe

Das ist beim Antrag auf Eingliederungshilfe zu beachten

Beitrag aus Praxis Fördern - Ausgabe Februar Heft 1 / 2014

Produktinformationen

Produktnummer OD200037013293
Schulform
Kindergarten/Vorschule, Grundschule, Orientierungsstufe, Förderstufe, Hauptschule, Mittelschule
Schulfach Fachunabhängig
Klassenstufe 1. Schuljahr bis 10. Schuljahr
Seiten 1
Dateigröße 104,1 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Eva Engelken

Beschreibung

DER FALL

Ein Schüler der fünften Klasse hat eine Lese-Rechtschreibstörung. Der Förderunterricht, den eine Mitarbeiterin der Volkshochschule einmal pro Woche anbietet, nützt nur wenig, der Schüler zieht sich immer mehr zurück und verweigert die Mitarbeit. Die Lehrerin möchte die Eltern gerne ermuntern, für ihren Sohn Eingliederungshilfe nach Paragraf 35 a Sozialgesetzbuch VIII zu beantragen. Weil auch die Lehrerin bei dem Antrag ans Jugendamt helfen muss, will sie wissen, was sie alles beachten muss.

Schlagworte: Partizipation, Recht, Förderschule

Weitere Inhalte der Ausgabe

Mit Vielfalt richtig umgehen
Weg vom "Inklusionskind" - hin zu individuell angepasstem Unterricht

Dateigröße: 221,7 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Wir alle "gemeinsam in Vielfalt"
Inklusion zum Unterrichtsthema machen

Dateigröße: 636,2 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 3. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Lernen à la carte
Individuelle Lern-Menüs statt Eintopf für alle

Dateigröße: 928,9 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 3. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Alle 12 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete