Was Eltern dürfen - und was sie besser lassen

Die Hintergründe der Aufsichtspflicht in der Schule

Beitrag aus Praxis Fördern - Ausgabe Oktober Heft 5 / 2013

Produktinformationen

Produktnummer OD200037013268
Schulform
Kindergarten/Vorschule, Grundschule, Orientierungsstufe, Förderstufe, Hauptschule, Mittelschule
Schulfach Fachunabhängig
Klassenstufe 1. Schuljahr bis 9. Schuljahr
Seiten 1
Erschienen am 01.10.2013
Dateigröße 141,1 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Eva Engelken, Philipp Verenkotte

Beschreibung

Der Fall: Die Grippewelle hat die Schule lahmgelegt: Gleich drei Lehrer sind krank oder in Elternzeit, darunter die Sportlehrerin, und obendrein hat sich die Schulsekretärin krankgemeldet. Für die anstehenden Schulausflüge und das Schulfest möchte der Schulleiter daher gerne auf die Hilfe der engagierten Eltern zurückgreifen. Zumal die schon von sich aus angeboten haben: "Keine Sorge, Herr Maier, wir regeln das. Und das Sekretariat machen wir gleich noch mit!" Ganz ohne Sorgen ist Maier allerdings nicht. Was kann er guten Gewissens an die Eltern delegieren und was besser nicht?

Schlagworte: Recht, Aufsichtspflicht, Eigenverantwortung, Elternarbeit

Weitere Inhalte der Ausgabe

Die Welt der Farben entdecken
Wie Kinder kreativ experimentieren lernen

Dateigröße: 510,4 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 9. Schuljahr

Bunt ist meine Lieblingsfarbe
Selbst mischen und mit Farben gestalten lernen

Dateigröße: 725,9 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Mit Erdfarben malen
Kreativ gestalten mithilfe von Naturmaterialien

Dateigröße: 1,0 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 9. Schuljahr

Alle 13 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete