Wann bin ich ein Verbraucher?

Schüler lernen die Verbraucherzentrale kennen

Beitrag aus Praxis Schule 5-10 - Ausgabe Juni Heft 3 / 2012

Produktinformationen

Produktnummer OD200033012215
Schulform
Orientierungsstufe, Förderstufe, Hauptschule, Realschule, Erweiterte Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule
Schulfach Pädagogik
Klassenstufe 5. Schuljahr bis 10. Schuljahr
Seiten 6
Erschienen am 01.06.2012
Dateigröße 335,6 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Katrin Rieger

Beschreibung

Verbraucherbildung stärkt Alltagskompetenzen. Ihr Ziel ist, Verbraucher in die Lage
zu versetzen, ihre Konsumentscheidungen selbstbestimmt zu treffen. Sie schafft ein
Problembewusstsein - und vermittelt grundlegende Kenntnisse über Rechte und
Pflichten. Bereits Schüler sollten lernen, sich selbst zu helfen, indem sie vorhandene
Strukturen nutzen. Dazu leistet diese Unterrichtseinheit einen Beitrag.

Schlagworte: Verbraucherbildung, Alltagsorientierung, Konsumkompetenz

Weitere Inhalte der Ausgabe

Verbraucherbildung auf dem Stundenplan
Wie wir Konsumkompetenz in den Unterricht integrieren

Dateigröße: 308,0 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 5. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Selber testen macht schlau
Schülertests als Methode zur kritischen Verbraucherbildung

Dateigröße: 495,7 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 7. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Coole Drinks
„schmexperten“ – ein Baukasten für die Ernährungsbildung

Dateigröße: 882,8 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 5. Schuljahr bis 6. Schuljahr

Alle 9 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete