Von Keramik-Künstlern lernen

Kinder arbeiten kreativ mit geometrischen Mustern

Beitrag aus Praxis Fördern - Ausgabe Juni Heft 3 / 2012

Produktinformationen

Produktnummer OD200037013146
Schulform
Kindergarten/Vorschule, Grundschule, Orientierungsstufe, Förderstufe, Hauptschule, Mittelschule
Schulfach Kunst, Mathematik, Mensch, Natur und Kultur, Sachunterricht, Textiles Werken und Gestalten
Klassenstufe 4. Schuljahr bis 6. Schuljahr
Seiten 11
Erschienen am 01.06.2012
Dateigröße 1,1 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Rudolf Keßler

Beschreibung

Die Bandkeramiker der Jungsteinzeit liefern mit ihren selbstgefertigten Tongefäßen ideale Gegenstände für den Geometrie-Unterricht. Anhand der Muster ihrer irdenen Gefäße können Kinder ganz praktisch viel über Parallelen, Zickzacklinien, Quadrate, Rauten oder konzentrische Kreise lernen.

Schlagworte: Förderschule, Mathematik, Steinzeit, Geometrie, Muster, Bandornamente, Kreativität, Projektarbeit, Entdeckendes Lernen, Kunst, Sachunterricht

Weitere Inhalte der Ausgabe

Geometrische Körper – eine runde Sache
Die Raumlehre im fächerübergreifenden Mathematikunterricht

Dateigröße: 490,0 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 6. Schuljahr

Rechnen mit Max Bill
Durch Sortieren geometrisches Denken lernen

Dateigröße: 775,5 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 4. Schuljahr bis 6. Schuljahr

Wenn ein Punkt im Spiegel schaukelt ...
Zeichnen, drehen und messen mit dem Geodreieck

Dateigröße: 646,9 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 3. Schuljahr bis 6. Schuljahr

Alle 9 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete