Fachtag Englisch in Hamburg Beendet

Fachtag

Termin 21.01.2017, 00:00
Kontaktinformationen E-Mail: sbz.hannover@westermanngruppe.de
Veranstaltungsort
Park Inn by Radisson Hamburg Nord
Oldesloer Str. 166
22457 Hamburg
Zum Routenplaner  

Beschreibung

Zu unserem Fachtag Englisch in Hamburg für Englischlehrerinnen und Englischlehrer der Grundschule, der
differenzierenden Schulformen und des Gymnasiums laden wir Sie herzlich ein! Bitte merken Sie sich den 21. Januar 2017 vor.

Das Programm im Überblick:

ab 9:30 Uhr Begrüßungskaffee /-tee

10:00 - 11:00 Uhr

Eröffnungsvortrag: Von der Korrektur zum Feedback

ab 11:00 Uhr

WS1 Wie halten Sie es eigentlich mit "Writing" im Englischunterricht der Grundschule?

WS2 Lebendiger Englischunterricht
WS3 Wortschatzarbeit - ein alter Hut?

12:30 Uhr Mittagsimbiss und Besuch der Buchausstellung


ab 13:15 Uhr
WS4 Englisch für Entdecker (DISCOVERY)
WS5 Notting Hill Gate 2014 - Embracing diversity

WS6 Die BiBox - Unterrichtsvorbereitung und -durchführung


14:45 Uhr Ausklang: Kaffee/Kuchen, Ausstellung, Gespräche


Sie können das Gesamtprogramm als pdf auch gerne per Email an sbz.hannover@westermanngruppe.de anfordern.

Veranstaltungen

Von der Korrektur zum Feedback: Möglichkeiten der Individualisierung der Rückmeldungen zu mündlichen und schriftlichen Schüleräußerungen Beendet

Eröffnungsvortrag Fachtag Englisch

Der Vortrag skizziert, wie sich aufgrund geänderter Vorstellungen vom Sprachenlernen die Art der Rückmeldung auf schriftliche und mündliche Schüleräußerungen entwickelt hat. Anhand praktischer Beispiele werden Möglichkeiten stärker individualisierten und interaktiven Feedbacks gezeigt.

Termin 21.01.2017, 10:00 - 10:45

W1: Wie halten Sie es eigentlich mit „Writing“ im Englischunterricht der Grundschule? Beendet

Das Schreiben hat stützende Funktion im Lernprozess und ist dennoch zu Unrecht wenig entwickelt. Haben wir zu große Angst vor inkorrekter Orthografie? Das darf nicht sein, denn kleine Schreibaufträge können einerseits eine Stütze für schwache Lerner sein als auch eine Herausforderung an die starken Lerner, die nämlich anfangen, eigene Sprachkonstrukte zu erproben.

Schauen wir uns doch einmal gemeinsam die Entwicklungsstufen und mögliche Aufgabenstellung an. Sie können diese gleich kommende Woche in ihrem Unterricht
ausprobieren.

Ich freue mich auf einen Erfahrungsaustausch mit Ihnen,


Gisela Ehlers

Termin 21.01.2017, 11:00 - 12:30

W2: Lebendiger Englischunterricht: Zum Verhältnis von Übungen, Aufgaben und Lernertexten Beendet

Ausgangspunkt meines Beitrags sind Ergebnisse eines kooperativen Forschungsprojekts zur Funktion von Lernaufgaben im frühen Englischunterricht, die auch für die Arbeit mit älteren Schülern und Schülerinnen Gültigkeit beanspruchen dürfen. Anhand von kurzen Videodokumenten werde ich zeigen, dass ein ausgewogenes Verhältnis von Übungen und Aufgaben sowie die von den Schülerinnen und Schülern produzierten Texte (die Lernertexte) bestimmende Elemente eines lebendigen Englischunterrichts ausmachen.

Termin 21.01.2017, 11:00 - 12:30

W3: Wortschatzarbeit- ein alter Hut? Vocabulary work can be fun! Making the most of the vocabulary pages Beendet

Eröffnungsvortrag Fachtag Englisch

Kompetenzorientierung und ein auf Kommunikation ausgerichteter Unterricht bergen die Gefahr, dass systematische Spracharbeit in den Hintergrund tritt. Dabei benötigen nicht nur schwächere Lerner vielfältige, individualisierende Angebote für das Wortschatzlernen. In dem Workshop werden Möglichkeiten aufgezeigt und ausprobiert, die auf eine nachhaltige Wortschatzerweiterung abzielen.

Termin 21.01.2017, 11:00 - 12:30

W4: Englisch für Entdecker – kompetenzorientiert, differenziert und kooperativ mit DISCOVERY unterrichten Beendet

Im Workshop erproben die Teilnehmer nach einer kurzen Vorstellung des Lehrwerks kooperative Lernformen sowie verschiedene Übungen zur Differenzierung - alles mit dem Ziel, eine solide Kommunikationsfähigkeit für ALLE Lerner aufzubauen.

Termin 21.01.2017, 13:15 - 14:45

W5: Notting Hill Gate 2014 - Embracing diversity - Wie kann ich mit Notting Hill Gate einen Unterricht gestalten, der allen gerecht wird? Beendet

Mit Notting Hill Gate ist ein gemeinsamer Englischunterricht für alle möglich. Die Überarbeitung (Ausgabe 2014) setzt vor allem auf gemeinsames und kooperatives Lernen. Darüberhinaus gibt es ein Spektrum individueller Fördermöglichkeiten und ein breites Angebot an Materialien, die passgenau ineinander greifen. Ich gehe u.a. auf folgende Aspekte ein:

  • Das Lehrwerk bietet eine breit gefächerte Differenzierung nach Niveau, Neigung und Interessen mit einer Fülle an Materialien.

  • Ich zeige an einigen Unterrichtsbeispielen, wie Textbook, Workbook, Inklusions- und Fördermaterialien ineinandergreifen.
  • Das Trainingsheft Besser Lesen unterstützt Schülerinnen und Schülern mit Leseschwächen beim Erwerb von Lesekompetenz.
  • Von App bis Zoom: Medien, insbesondere digitale Medien ermöglichen ein differenziertes und individualisiertes Arbeiten. Welche Rolle übernehmen interaktives Whiteboard, MP3 Player, Easi-Speak und Apps?
  • Classroom management und Inklusion - Wie gestalte ich den Klassenraum, wie statte ich ihn aus, damit ich mit allen Schülerinnen und Schülern gemeinsam arbeiten kann?
  • In einer fachdidaktischen Diskussion können abschließend diese und weitere Aspekte inklusiven Englischunterrichts thematisiert werden.
Termin 21.01.2017, 13:15 - 14:45

W6: Alle digitalen Unterrichtsmaterialien auf einer Plattform - Die BiBox Beendet

Unterrichtsvorbereitung und -durchführung

Wie können digitale Medien die Unterrichtsvorbereitung erleichtern und im Englischunterricht motivierend und effektiv in das Unterrichtsgeschehen eingebettet werden?

Wie unterstützen sie das individuelle Lernen und die individuelle Förderung? Die Referenten gehen anhand von Beispielen auf Möglichkeiten und Grenzen ein.

Termin 21.01.2017, 13:15 - 14:45