Brennende Metalle - Ursache für verheerende Explosion in Enschede?

- Ursachen der Katastrophe von Enschede

Schroedel aktuell

Produktinformationen

Produktnummer OD000001001186
Schulfach Chemie
Klassenstufe 7. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 2
Erschienen am 26.05.2000
Dateigröße 207,6 kB
Dateiformat PDF-Dokument

Beschreibung

Über die Ursache der Explosion in Enschede gibt es bisher nur Vermutungen. Experten nehmen an, dass die Katastrophe entweder durch das Löschwasser in Verbindung mit brennendem Magnesium oder durch die unsachgemäße Lagerung von Kaliumperchlorat und Aluminium, der so genannten Blitzknallbombe, ausgelöst wurde. Das Arbeitsblatt erläutert die chemischen Reaktionen, die zur Katastrophe von Enschede geführt haben könnten. Dabei werden sowohl die Reaktionsfreudigkeit von Aluminium und Magnesium als auch das Thermit-Verfahren thematisiert.

Schroedel aktuell

Ihr Internet-Portal für aktuellen Unterricht!

Mit Schroedel aktuell bieten wir Ihnen einen Service, um Ihren Unterricht aktuell und einfach zu gestalten. Jede Woche drei bis vier Neuerscheinungen mit großem Online Archiv.

Mehr erfahren

Spar-Pakete

Schroedel aktuell
Einzellizenz
Komplettabo

Schroedel aktuell
Schullizenz
Komplettabo