Texte.Medien

Heinrich von Kleist: Prinz Friedrich von Homburg
Textausgabe mit Materialien

Produktinformationen

ISBN 978-3-507-47064-4
Land Alle Bundesländer
Schulform
Realschule, Erweiterte Realschule, Realschule plus, Werkrealschule, Sekundarschule, Mittelstufenschule, Regelschule, Regionale Schule, Regionalschule, Oberschule, Integrierte Gesamtschule, Gemeinschaftsschule, Stadtteilschule, Verbundschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Berufsschule, Berufliches Gymnasium
Schulfach Deutsch
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 208
HerausgeberInnen Peter Bekes, Volker Frederking
AutorInnen Jelko Peters
Maße 17,1 x 12,1 cm
Einbandart Broschur
Konditionen Wir liefern zur Prüfung an Lehrkräfte mit 20 % Nachlass.

Beschreibung

ab Klasse 11

"Man mußte das Stück lieben", notiert Ingeborg Bachmann in ihren Ausführungen über Heinrich von Kleists Schauspiel "Prinz Friedrichvon Homburg" und verweist auf die große Helligkeit und Klarheit der Sprache des Stückes und dass ihr der Prinz als der erste moderne Protagonist erschien. Die Modernität des Schauspiels kommt besonders in der zentralen Frage nach dem Machtanspruch von Staat und Individuum zur Geltung, als der Prinz einen militärischen Befehl missachtet und dafür, obwohl er die Schlacht von Fehrbellin für Brandenburg entscheidet, zum Tode verurteilt wird. Der aus der Verurteilung resultierende Konflikt bestimmt das weitere Verhalten der Figuren, ihre Einstellung zur Liebe, zum Staat und Krieg.
Die Interpretation der Darstellung der Kontroverse um Befehlserfüllung und Eigeninitiative fiel bei den Rezipienten äußerst unterschiedlich aus. So nahm der preußische Hof, dem Kleist sein Stück 1810 widmete, das Schauspiel nicht an, während in gekürzter und entstellter Form es bei den Nationalsozialisten Karriere machte. Die abgedruckten Materialien bieten die Möglichkeit zu erarbeiten, wie unterschiedlich eines der sprachmächtigsten Stücke deutscher Sprache gelesen, gedeutet und missbraucht werden konnte. Darüber hinaus ermöglichen sie über die Auseinandersetzung mit der stets aktuellen Frage nach der eigenen Haltung dem Staat und Krieg gegenüber und der Darbietung der wesentlichen biografischen, historischen und literaturwissenschaftlichen Inhalte eine intensive und ertragreiche Auseinandersetzung mit dem Stück im modernen Literaturunterricht.


Erfahren Sie mehr über die Reihe.

Zugehörige Produkte

Texte.Medien
Heinrich von Kleist: Prinz Friedrich von Homburg
Informationen für Lehrerinnen und Lehrer

Alle 101 zugehörigen Produkte anzeigen

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Dateigröße: 82,8 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Empfehlungen

Schroedel Interpretationen
Heinrich von Kleist: Prinz Friedrich von Homburg

Texte im Kontext
Heinrich von Kleist: Prinz Friedrich von Homburg

Texte im Kontext
Heinrich von Kleist: Anekdoten - Novellen - Briefe

Benachrichtigungs-Service

Wir informieren Sie per E-Mail, sobald es zu dieser Produktreihe Neuigkeiten gibt. Dazu gehören natürlich auch Neuerscheinungen von Zusatzmaterialien und Downloads.
Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Jetzt anmelden