Williams, Tennessee: A Streetcar Named Desire, Scene 9 (excerpt, 742 words) - American Dream, Then and Now

Interpretation/Analyse eines literarischen Textes

EinFach online

Produktinformationen

Produktnummer OD100116000035
Schulfach Englisch
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 12. Schuljahr
Erschienen am 02.12.2013
Dateigröße 249,5 kB

Beschreibung

Der oben genannte Auszug (742 Wörter) aus Williams' Drama ist für die Schüler der Q1 oder Q2 gut nachvollziehbar, wenn der Unterricht bis Szene 8 in die Charaktere und ihre Probleme eingeführt hat. Optimal wäre auch eine filmische Einführung (Schwarz-Weiß-Film von Elia Kazan bis zum Ende von Szene 8).

Szene 9 spielt am Abend von Blanches Geburtstag, der bisher ein Desaster war (Stanley hatte ihr eine Rückfahrkarte nach Hause geschenkt). Blanche versucht, sich mit Alkohol zu trösten, als Mitch auftaucht und sie zur Rede stellen will. Der Textausschnitt zeigt seine entschlossene Haltung, mit ihr abrechnen zu wollen und ihre Lügen aufzudecken. Er fühlt sich hintergangen und getäuscht, da es ihm an Verständnis für Blanches schwierige Vita mangelt. Das ist der Grund, weshalb er die Beziehung zu ihr abbricht.

Zunächst müssen die Schüler ihr Verständnis des Inhalts unter Beweis stellen: Mitch, in dem Blanche ihren Retter und zukünftigen Ehemann gesehen hatte, konfrontiert sie mit der Realität und ihrer Vergangenheit - die Blanche nicht sofort zugibt -, um sich dann von ihr zu trennen.

Im zweiten Arbeitsauftrag untersuchen die Schüler die sprachliche Darstellung der Konflikte und Enthüllungen. Die Symbolik (Licht <> Dunkelheit > Irreführung) ist ebenso wie zahlreiche Bilder von Wichtigkeit, da sie den vergeblichen Versuch Blanches unterstreichen, Mitch doch noch für sich zu gewinnen und die Informanten in Misskredit zu bringen. In dem dritten Arbeitsauftrag können die Schüler wahlweise eine der letzten Zeilen aus dem Auszug kommentieren oder die Rolle von Stanley übernehmen, der über Blanches Weggang Auskunft gibt.