American Dream – The African-American Experience - Douglass, Frederick: What to the Slave is the Fourth of July? (1852)

Analyse eines nicht fiktionalen Texts (politische Rede)

EinFach online

Produktinformationen

Produktnummer OD100116000026
Schulfach Englisch
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 12. Schuljahr
Erschienen am 10.10.2013
Dateigröße 203,0 kB

Beschreibung

In dem vorliegenden Klausurvorschlag setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit einem Text aus dem 19. Jahrhundert auseinander. Der Ausschnitt aus einer Rede von Frederick Douglass (1817-1895), in der er darstellt, dass er sich als ehemaliger Sklave nicht mit den Weißen über die Unabhängigkeit, die diese von England errungen haben, freuen kann. Im Unterricht sollte über diese Phase der amerikanischen Geschichte im Hinblick auf den Kampf um die Abschaffung der Sklaverei gesprochen worden sein.

Der Text umfasst 615 Wörter und ist sprachlich trotz des zeitlichen Abstands nicht sehr schwierig. Wenn man den Text um den letzten Abschnitt kürzt, eignet er sich auch für einen Grundkurs.

In der ersten Aufgabe sollen die wesentlichen Punkte der Rede zusammengefasst werden, in der zweiten Aufgabe wird der Text sprachlich analysiert, wobei Sprache und verwendete Stilmittel im Vordergrund stehen. Bei der dritten Aufgabe gibt es die Wahl zwischen einem Kommentar, in dem Vorwissen zum Thema eingebracht werden soll, und dem Verfassen eines Dialogs zwischen einem Befürworter der Sklaverei aus dem Süden und einem Nordstaatler, der die Sklaverei verurteilt. Auch bei dieser Aufgabe muss Vorwissen eingebracht werden.