Diercke ist Marke des Jahrhunderts

Diercke gehört zu den stärksten Marken Deutschlands und hat es geschafft, für eine ganze Gattung zu stehen.

Sehen Sie die Würdigung von Florian Langenscheidt

zum Film

Diercke ist Marke des Jahrhunderts

Der Diercke ist ein Star: Diercke gehört zu den stärksten Marken Deutschlands und hat es geschafft, für eine ganze Gattung zu stehen. Deshalb hat eine Jury um Verleger Dr. Florian Langenscheidt den Diercke Weltatlas von Westermann 2016 zum wiederholten Mal als "Marke des Jahrhunderts" ausgezeichnet.

In Sachen Markenkraft spielt Diercke damit in derselben Liga wie zum Beispiel Tempo als Synonym für Taschentuch oder Haribo für Weingummi. Rund 250 Marken aus unterschiedlichen Produktsegmenten haben die Markenexperten der Jury für preiswürdig befunden. Die Auszeichnung umfasst die Eintragung in das Kompendium "Marken des Jahrhunderts - Stars 2016". Dort steht Diercke jetzt zwischen DHL und "Die Zeit". Die Enzyklopädie erscheint alle drei Jahre und zeigt neben etablierten Marken auch neue "Stars" am Markenhimmel. Sie wird von Florian Langenscheidt im Verlag Deutsche Standards herausgegeben und von der renommierten Medienagentur Meiré und Meiré gestaltet.

"Eine Marke des Jahrhunderts ist eine Marke, die es schafft, eine ganze Gattung von Produkten oder Dienstleistungen zu definieren", so Dr. Florian Langenscheidt. Diese Marken setzten Standards auf ihrem Gebiet. Die Marke Diercke stehe in der Schule für die Vermittlung der Welt. Damit leiste sie einen sinnvollen Dienst, sagte Langenscheidt, denn es sei wichtig, dass Schülerinnen und Schüler heute ein Gefühl für die Vielfalt der Welt erhielten.

Der Film zur Auszeichnung
zum Diercke Weltatlas